Südamerikansiches Spanisch

Die Sprache lernen

In Paraguay wird von den Einheimischen hauptsächlich Guarani - die Sprache der gleichnamigen indigenen Urbevölkerung - gesprochen. Die meisten verstehen außerdem südamerikanisches Spanisch. Das ist ein Mischmasch aus dem ursprünglichen Spanisch der damaligen Eroberer und vielen aus den indianischen Dialekten stammenden Worten - und die zweite Amtssprache. Diese Sprache verbindet einen dann auch gleich mit den Einheimischen, denn sie ist eigentlich sowohl für den Einheimischen als auch für uns eine Fremdsprache!

Mit deutsch und englisch kommt man hier in Paraguay leider nicht sehr weit.

Muss man die Sprache vorher lernen?

Es ist sicher sinnvoll, schon vor der Auswanderung nach Südamerika spanisch zu lernen, am Besten auch schon südamerikanisches Spanisch. Viele sind sogar der Meinung, man müsse die Sprache können, bevor man hier einwandert.

Wir denken, man MUSS gar nichts. Wer nach Paraguay kommt, kommt meist wegen der Freiheit, die man hier noch hat. Und dazu gehört einfach auch die Freiheit, die Sprache nicht gleich zu können.

Klar, wer die Sprache nicht kennt, ist zunächst einmal sowohl auf deutsch sprechende Helfer als auch oft auf einen Dolmetscher angewiesen. Man kann bei der Auswahl dieser beiden - und speziell dann, wenn es sich um die gleiche Person handelt, leicht reinfallen und abgezockt werden. Zumindest einen Teil dessen zu verstehen, was der Dolmetscher übersetzt, kann somit durchaus hilfreich sein.

Wenn man sich Zeit läßt und sich vor Ort in Ruhe die passenden Helfer aussucht, dann geht das aber duchaus auch, ohne Spanisch zu können!

Man muss dabei ja auch immer bedenken, dass man hier in Paraguay speziell beim Wohnen und Heizen einiges an Geld gegenüber Europa einspart. Selbst wenn man dieses Geld in der Startphase an einen Abzocker los wird oder auch einem anderen, seriösen Deutschsprachigen, der schon Spanisch kann, für seine Hilfe etwas bezahlt, ist es trotzdem meist kostengünstiger, eher früher als später hierher auszuwandern.

Nur weil man die Sprache noch nicht kann, da zu bleiben, wo man ist, macht einen sicher weder reicher noch glücklicher - zumal man die Sprache viel schneller lernt, wenn man sie parallel dazu auch schon im realen Leben hört und versucht zu sprechen.

Trotzdem - es schadet nichts, so früh wie möglich mit dem Lernen anzufangen.

Sprachkurs

Wir empfehlen dafür einen Sprachkurs, den man mit täglich ca. 17 Minuten Lernaufwand nebenbei machen kann - auf dem eigenen Computer oder auch online übers Internet. 

Wenn du ihn über nachfolgenden Link bestellt, trägst du gleichzeitig dazu bei, dass wir ein paar Guaranies mehr für den Ausbau dieses Internetportals haben.

► Sprachkurs Südamerikanisches Spanisch

Über den Link kannst du dir auch zunächst eine kostenlose Demoversion bestellen und so beurteilen, ob das Ganze für dich passt.

Wir verwenden diesen Kurs selbst, um die Sprache zu lernen, kommen gut voran damit und können die Kurse guten Gewissens empfehlen.