Online Banking

Kreditkarten, Onlinebanking

Europäische und auch nordamerikanische Banken betrachten Paraguay offenbar fast durchweg als ein Land von Gangstern.

Es nützt da auch in der Regel nichts, wenn du in der Zweigstelle vorher Bescheid gegeben hast, dass du auswanderst und wohin. Die Mitarbeiter dort interessiert das wenig und es wird somit auch nichts im Computer vermerkt - vor allem wenn du deine neue Anschrift noch gar nicht kennst.

Wenn du hierher nach Paraguay auswanderst, rechne immer damit, dass dir innerhalb von ganz kurzer Zeit 

  • die bisherige Debit-/Kreditkarte und
  • der Online-Banking-Zugang gesperrt wird.

Begründet wird dies von den Banken immer damit, dass es im Zusammenhang mit der Kreditkarte und / oder dem Onlinezugang "verdächtige Transaktionen" gab.

Verdächtige Transaktionen können dabei bereits

  • erste Bargeldabhebungen am Geldautomaten sein oder
  • Online-Banking-Überweisungen von deinem Konto, die von Paraguay aus initiiert wurden.

Also all das, was in Europa völlig normal war, ist von hier aus für die Bank verdächtig. Und die Sperrung der Kreditkarte und des Kontos erfolgt daher nur zu deinem eigenen Schutz. 

Bankomat- oder MAESTRO-Karten

sind inzwischen aus Sicherheitsgründen über die Geocontrol-Funktion generell für die Geldabhebung im außereuropäischen Ausland gesperrt.

Man muss sie extra dafür vorher in Europa freischalten lassen. Diese Freischaltung gilt auch immer nur für ein halbes Jahr und muss dann normalerweise vor Ort in der Zweigstelle oder per Telefonanruf bei der Bank wiederholt werden.

Und selbst mit dieser Freischaltung ist es uns nicht gelungen, damit Geld aus einem Automaten zu bekommen, obwohl die Bank behauptet, die Karte wäre dafür korrekt freigeschaltet.

Nach der durchgeführten Änderung kam zwar eine andere Fehlermeldung als vorher. Irgendwas ist also passiert. Aber Geld rücken die Automaten mit dieser Karte nach wie vor nicht raus. Die Mastercard für das gleiche Konto funktioniert dagegen - ist aber natürlich deutlich teurer!

Visa / Mastercard Debit- und Kreditkarten

funktionieren zur Geldabhebung an den dafür eingerichteten Geldautomaten in der Regel problemlos - vorausgesetzt man kennt die richtige PIN dazu.

Die dabei anfallenden Gebühren sind jedoch je nach Bank sehr unterschiedlich - von kostenlos über 1,50 Euro, 2,50 Euro bis hin zu einem prozentualen Anteil vom abgehobenen Betrag oder über 5,00 Euro pro Abhebung.

Bei manchen Karten zahlt man zusätzlich zu den Gebühren bei der eigenen Bank in Europa auch noch 25.000 Gs Abhebungsgebühr für den Betreiber des Automaten. Günstige Gebühren bei der eigenen Bank heißt also noch nicht insgesamt günstige Gebühren!

Am günstigsten sind die Gebühren bei Karten wie die von der DKB-Bank, die als eine der wenigen Banken gilt, die in Deutschland auf Konten und Karten für Auswanderer eingerichtet sind.

Die persönliche Identifizierung von Paraguay aus

sollte man in jedem Fall mit den jeweiligen Banken vor der Abreise aus Europa genauestens abklären. Hier ist es zu spät dafür!

Ich hatte z.B. von der Bank einen Kartenleser mitgenommen - und zur Sicherheit sogar noch einen zweiten, falls der mal kaputt gehen sollte.

Damit konnte ich mich immer mit meinem Online-Benutzernamen, einem zusätzlichen Passwort und einem vom Kartenleser mit der Kreditkarte generierten Code online ins Konto einloggen.

Darüber war es dann auch möglich, Nachrichten an die Bank zu übermitteln.

Eines Tages war dann meine Karte gesperrt! Und sinnigerweise generiert dann der Kartenleser nur noch falsche Passwörter.

Somit war dann als nächstes mein Onlinezugang gesperrt.

Jeder Versuch, die Bank telefonisch, per Fax oder per Email zu kontaktieren, schlug fehl! Sämtliche Telefon- und Faxnummern und Emailadressen waren bei dieser Bank von der Website gelöscht worden und die, die ich von früher her noch kannte, funktionierten nicht mehr. Es gab lediglich noch eine Service-Hotline, die dann aber natürlich erforderte, dass ich mich identifizieren kann.

Hierzu gab es bei dieser Bank drei Möglichkeiten

  • die Passwortgenerierung mit Karte und Kartenleser (ging nicht mehr)
  • die Ansage eines Telefonpassworts und einer Art Tannummer von einer gedruckten Karte (die Karte hatte ich noch, aber kein Passwort)
  • die Identifizierung über eine vorher in der Bank aufgezeichnete Stimmprobe (wovon mir nie einer was gesagt hatte!)

Da ich keine Möglichkeit hatte, mich über einen der drei Wege zu identifizieren, hätte ich hinfliegen müssen, um die Situation zu bereinigen. Die einzige Alternative, die ansonsten übrig blieb, war die schriftliche Kündigung für das Konto, die auch erst nach 5 Monaten (!) und im dritten Versuch klappte!

Tan-Generierung per SMS

ist ja inzwischen ein zweites sehr verbreitetes Verfahren fürs Online-Banking. Die generierte und per SMS verschickte TAN benötigt man sowohl bei Überweisungen als auch, um Mitteilungen an die Bank zu schicken.

Und auch hier musst du davon ausgehen, dass es damit Probleme gibt, wenn du in Paraguay eintriffst.

Selbst wenn dein Handy hier funktioniert (GSM 850), heißt das immer noch nicht, dass dein europäischer SIM-Kartenanbieter hier einen Roaming-Partner hat! 

Und es nützt dir dann auch nichts, wenn du dir hier ein neues Handy zulegst. Damit kannst du vielleicht für teures Geld die Bank erreichen. Aber sie ändern die Telefonnummer, über die die Tans per SMS geschickt werden nicht, ohne dass du diese Änderung mit einer über die alte Nummer verschickte SMS bestätigst. Und so beißt sich wieder einmal die Katze in den Schwanz. 

Adressänderungen für Konten und Kreditkarten

ist auch so etwas, an das man in Europa nie wirklich denkt, wenn man umzieht.

Hier in Paraguay wird das schnell zum Problem. Denn nach dem Kleingedruckten bist du dazu verpflichtet, die hinterlegte Adresse aktuell zu halten!

Sobald du dir eine neue Kreditkarte oder neue Tans hier nach Paraguay schicken lassen willst oder die Bank aus anderem Grunde feststellt, dass du unter deiner bisherigen Adresse und Telefonnummer nicht mehr erreichbar bist, bitten sie dich vorbei zu kommen oder dich zumindest telefonisch zu melden. Wenn sie dich nicht erreichen, sperren sie alles!

Wenn du dann nicht vorbeikommen willst oder kannst, musst du dich auf anderem Wege identifizieren können, damit sie die Adressänderung annehmen! Kannst du das nicht, dann ändern sie vielleicht deine Kontaktadresse. Die Adresse, unter der Konto und Karte laufen, wird aber nicht geändert!