Landleben

Wohnen auf dem Lande

... ist natürlich das, was die meisten Menschen nach Paraguay zieht. Man hat dort viel Platz, viel grüne Natur und seine Ruhe, vorausgesetzt die Nachbarn sind weit genug entfernt.

Auf der anderen Seite muss man natürlich auch berücksichtigen, dass Grundstücke in einer Größe von mehreren Hektar nicht mehr alleine durch die Besitzer und schon gar nicht nebenbei in Schuss zu halten sind! Das artet ganz schnell in viel Arbeit aus. Bäume und Pflanzen wachsen in Paraguay vier- bis 16-mal so schnell wie in Europa!

Wir selbst haben in den ersten Monaten in einem Apartment nahe Independencia gelebt, das auf einem Grundstück mit mehreren Hektar Größe stand. Die Besitzer waren da jeden Tag nur am Arbeiten.

Trotz des großen Grundstücks wurden wir regelmäßig von verschiedenen Seiten beschallt. Und die Vermieter selbst waren noch zwei Monate davor kurz vor dem Nervenzusammenbruch, weil ein Nachbar auf dem Nebengrundstück ein Café betrieb und seine Lautsprecher genau auf sie gerichtet hatte.

Bei Grundstücken auf dem Lande muss man dann natürlich auch noch darauf achten, dass man auch nach längerem Starkregen noch trocken leben und den Supermarkt erreichen kann. Eine einzige über- oder unterspülte Brücke oder eine versumpfte Erdstraße können das dann schon stark behindern.

ErdstraßeFazit:

Bevor man sich ein Grundstück kauft, auf dem man für längere Zeit leben möchte, sollte man sich dieses vorher mehrfach und zu verschiedenen Tages- und Jahreszeiten anschauen.